Zitat

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Raabebühne becomes mystical: "Komödie für Geister" am 8./9. Oktober 2016

Noël Cowards britisch-schwarzhumorige "Komödie für Geister" steht in diesem Jahr auf dem Spielplan der Raabebühne.

Aufführungstermine sind am Samstag, 8. Oktober 2016 und Sonntag, 9. Oktober 2016, jeweils um 19:30 Uhr, in der Aula des Wilhelm-Raabe-Schulzentrums Eschershausen.

Eine kurze Zusammenfassung dessen, was Sie erwarten wird:
Der Schriftsteller Charles Condomine schreibt ein neues Buch, und da es um Spiritismus gehen soll, veranstaltet er zu Forschungszwecken bei sich zu Hause kurzerhand eine Séance.

Passenderweise lebt gleich in der Nähe Madame Arcati, die von sich behauptet, mit der Geisterwelt in Verbindung zu stehen. Nachdem sich die Gäste im Anschluss an eine durchaus kurzweilige und ereignisreiche Séance verabschiedet haben, fällt Charles aus allen Wolken, sieht er sich doch unvermittelt mit dem Geist seiner verstorbenen Frau Elvira konfrontiert.

Da nur Charles den Geist sehen und hören kann (Sie natürlich auch, wertes Publikum...), zweifelt Ruth, die neue Frau an seiner Seite, an seinem Geisteszustand. Charles wendet sich in seiner Verzweiflung an Madame Arcati und bittet diese, Elvira zu exorzieren.

Doch Elvira lässt sich nicht so einfach wieder ins Jenseits abschieben und besteht auf ihren älteren Rechten. Charles steht nun zwischen seinen beiden Frauen, der lebenden und der verstorbenen...

Ein turbulenter Abend voll mystischen Zaubers, rasant-unerwarteter Wendungen und trockenem britischem Humor erwartet Sie.

Für spontan Entschlossene sind noch Karten an der Abendkasse zum Preis von 9,00 € pro Person zu erstehen.

Samstag, 1. November 2014

Raabemuseum Eschershausen im sozialen Netzwerk Facebook

Was einmal klein und experimentell als Repräsentanz der Raabebühne im Web 2.0 begonnen hatte, wurde in den vergangenen Wochen nach und nach zur zentralen Facebook-Adresse für kulturell Interessierte aus dem Raum Eschershausen und Umgebung ausgebaut.

„Wir wurden beim Kartoffelbratfest angesprochen, ob wir nicht einmal eine Facebookseite für das Raabemuseum einrichten möchten“, erinnert sich Markus Wendrich, 2. Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins in Eschershausen.

Zunächst scheiterte die Umsetzung am Zeitmangel. „Während meines Urlaubs ließ mich die Idee nicht mehr los, gerade weil eine zeitgemäße Ansprache potenziell Interessierter zunehmend an Bedeutung gewinnt“, so Markus Wendrich weiter.

Flugs wurde die bereits im Oktober 2013 gegründete und einem sehr kleinen, erlesenen Kreis bereits vertraute Repräsentanz der Raabebühne in die Seite „Raabemuseum Eschershausen“ umgewandelt und erweitert. Hier soll künftig gezielt auf Aktivitäten im Raabemuseum, aber auch auf andere kulturelle Veranstaltungen in der Raabestadt aufmerksam gemacht werden.

Derzeitiger Schwerpunkt ist die Werbung für das bevorstehende Theaterwochenende der Raabebühne, die am 1. und 2. November ihr Stück „Muscheldiekuschel“ aufführen wird. Hier gibt es kleine, exklusive Einblicke in die Vorbereitung der Inszenierung und sympathische, kurze Statements über das Leben „hinter den Kulissen“.

„Ihre „Volljährigkeit“ hat die Seite mit 18 „Likes“ bereits erreicht“, freut sich Museumsleiterin Ingrid Reuther und hofft nun auf zahlreiche weitere Kulturbeflissene, die sich via Facebook informieren und zu Veranstaltungen einladen lassen möchten.

Sie finden das Raabemuseum unter https://www.facebook.com/pages/Raabemuseum-Eschershausen/561838937218275.

Samstag, 18. Oktober 2014

Feierstunde anlässlich des 30jährigen Jubiläums der Raabebühne Eschershausen

Die Raabebühne in Eschershausen kann in diesem Jahr auf eine dreißigjährige Geschichte zurückblicken (siehe auch Blogeintrag vom 15.10.2014 in diesem Internetauftritt).

Aus diesem Anlass laden die Aktiven alle ehemaligen Laienschauspielerinnen und –schauspieler und fleißigen Helferinnen und Helfer vor und hinter der Bühne zu einer kleinen Feierstunde ein.

Sie soll nach der Generalprobe zum aktuellen Stück „Muscheldiekuschel“, am 31.10.2014, ab 20:00 Uhr in der Aula des Wilhelm-Raabe-Schulzentrums in Eschershausen stattfinden. Die Aktiven der Raabebühne freuen sich auf ein Wiedersehen mit vielen ehemaligen „Schauspielkolleginnen und –kollegen“.